Bild: mac231/ Pixabay

Der letzte Tag im Kindergarten

Irgendwann ist es soweit – drei Jahre im Kindergarten vergehen wie im Flug und aus dem kleinen Kindergartenneuling ist im Handumdrehen ein großes Vorschulkind geworden. Wie man den letzten Tag im Kindergarten schön gestalten kann, das zeigen wir hier.

 

Schöne Abschiedsrituale

Das der letzte Tag im Kindergarten nicht nur für die künftigen Schulkinder, sondern auch für Eltern und Erzieher ein wichtiger Tag ist, das liegt auf der Hand. In vielen Kindergärten gibt es deshalb schöne Rituale, um diesen besonderen Tag zu feiern.

So setzen sich viele Gruppen zum Beispiel im Morgenkreis zusammen und singen ein Abschiedslied für die „Großen“, anschließend darf dann jeder von seinem schönsten Erlebnis im KiGa berichten und davon, worauf er sich in der Schule am meisten freut.

Anderorts gibt es einen rituellen „Rausschmiss“: die Kinder werden ähnlich wie bei „Engelchen flieg“ von den jeweiligen Erzieherinnen unter den Armen gepackt und auf eine große Matratze vor der Kindergartentür „geschmissen“ – ein Riesenspaß für alle Beteiligten.

Fast überall bekommen die Kinder am letzten Tag ihre gesammelten Kunstwerke überreicht. Außerdem werden Hausschuhe und Matschhose eingepackt. Oft malen die anderen Kinder der Gruppe noch ein gemeinsames Bild oder die Kindergärtnerinnen stellen dem zukünftigen Schulkind ein „Kindergartenzeugnis“ aus, das lustige Erlebnisse im Kindergarten zusammenfasst und wichtige Entwicklungsschritte festhält.

 

Der Abschied von den Kindern

Für viele Erzieherinnen ist der Abschied von den Vorschulkindern ein sehr emotionaler Moment. Immerhin haben sie die Kleinen meist über drei Jahre hinweg in ihrer Entwicklung begleitet und viele prägende Momente gemeinsam mit ihnen erlebt. Viele freuen sich deshalb, wenn die Schulkinder deshalb später nochmal zu Besuch kommen.

 

Der Abschied von den Erziehern

Ein kleines Geschenk zum Abschied für die KiGa-Mitarbeiter ist eine schöne Geste, mit der man seine Dankbarkeit für die wertvolle Arbeit, die die Erzieher geleistet haben, ausdrücken kann. Denn immerhin waren sie über lange Zeit eine wichtige Bezugsperson für den eigenen Nachwuchs. Schön ist es, wenn sich alle Eltern zusammentun und gemeinsam etwas schenken, wovon alle profitieren.

Ein Obstbaum für den Garten, vielleicht mit einer kleinen Plakette versehen, ist eine schöne Idee. So können sich alle Kinder an die jetzigen Schulkinder erinnern.

Oft wünschen sich die Erzieher ein bestimmtes Spiel/Buch/Bastelutensil für die Gruppe, für das das Geld aber fehlt. Ein Webrahmen mit einer Widmung, neues Kindergeschirr für das gemeinsame Geburtstagskuchenessen oder Bälle & Sportutensilien für die Turnstunde ist deshalb ein tolles Geschenk.

Wir hoffen, mit diesen Vorschlägen den letzten Tag im Kindergarten für alle Beteiligten zu etwas ganz Besonderem machen zu können.

"Das der letzte Tag im Kindergarten nicht nur für die künftigen Schulkinder, sondern auch für Eltern und Erzieher ein wichtiger Tag ist, das liegt auf der Hand."

Vorschule im Kindergarten

Alle ansehen

Weitere Beiträge

Raumkonzept für Kinder

Dass auch in den kleinsten Räumen viel Potenzial steckt, das wollen wir mit ein paar Tipps beweisen. ...

Bewegung im Kindergarten Teil 2

Heute wollen wir verschiedene Bewegungsspiele und -methoden für Kleinkinder vorstellen. ...

Wie wird man Tagesmutter?

Was muss man auf dem Weg zur Tagesmutter beachten? ...

Kuschelecke im Kindergarten einrichten

Als kleines Nest, in dem sich Kinder zurückziehen und ausruhen können, ist die Kuschelecke eine gute Ergänzung zum Spielbereich. ...

zu allen Beiträgen