Bild: Good Studio/ Adobe Stock

Kleine Räume ganz groß - Das perfekte Raumkonzept

Tagesmütter und auch Kindergärten stehen manchmal vor dem Problem, dass sie zwar die räumlichen Voraussetzungen für eine Kinderbetreuung erfüllen, aber dennoch an ihre Kapazitäten stoßen. Kinder brauchen viel Bewegung und Platz, um sich entfalten zu können. Dass auch in den kleinsten Räumen viel Potenzial steckt, das wollen wir mit ein paar Tipps beweisen.

Das A und O ist die Ordnung. Liegen viele Spielsachen herum und stehen Schränke und Türen offen, birgt das nicht nur Verletzungsgefahren durch Stolpern oder Stoßen, sondern lässt den Raum viel unruhiger wirken. Außerdem geht schnell ein Spielzeug kaputt, wenn darauf getreten wird.

Verfügt man nur über einen großen Raum, dann sollte dieser optisch getrennt werden. Denn eine gute Raumgliederung hilft den Kindern, sich zurechtzufinden. Dabei sind Rückzugsräume ebenso wichtig, wie offene Bereiche zum gemeinsamen Basteln, Malen und Spielen. Eine Schrank-Regal-Kombination aus offenen und geschlossenen Modulen, kombiniert mit Trennwänden, ist ein Lösungsweg.

 

Trennwände schaffen Rückzugsraum

Hinter so einer Trennwand könnte sich der Erholungs- und auch Schlafort befinden. Zum Spielen können sich die Kinder hierhin zurückziehen und zum Beispiel Bücher anschauen. Wenn es dann Zeit für den Mittagsschlaf wird, dann ist das der Ort zum Schlafen und Ruhe kehrt ein.

Das gemeinsame Mittagessen sollte möglichst an einem Tisch stattfinden. Denn so lernen die Kinder voneinander und können sich gegenseitig ein Beispiel sein. Tische, die sonst zum Malen oder Basteln genutzt werden, können zu den Essenszeiten umfunktioniert werden. Generell sollten die Möbel dabei an die Größe der Kinder angepasst, also höhenverstellbar sein. Das ermöglicht auch ein „Mitwachsen“ der Möbel, sodass sie für jedes Alter der Kinder optimal genutzt werden können.

Ideal sind Spielgeräte, die vielseitig eingesetzt werden können und so der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt ist. Zum Beispiel gibt es Spiellandschaften, die unterschiedlich zusammengesetzt, Sitz-, Kletter- oder Stufenlandschaften bilden. Oder Spielmöbel, die als Kaufladen, Spielhaus, Lauflernwagen, Maltisch und so weiter umfunktioniert werden können.

Weitere Beiträge

Vorlesezeit - Tipps für Erzähler

Wie wird man ein guter Geschichtenerzähler? ...

Ab wann dürfen Kinder Tee trinken?

„Der Zucker schadet den Babyzähnchen. Es ist auch unnötig, Kinder so früh an den süßen Geschmack zu gewöhnen.“ ...

Kita-Projekt - Das Wetter

Wir stellen euch verschiedene Ideen vor, wie ihr den Alltag im Kindergarten abwechslungsreich gestalten könnt. ...

Kita-Projekt - Berufe

Als Projekt eignet es sich sehr gut, Experten aus verschiedenen Berufen in den Kindergarten einzuladen. ...

Kita-Projekt - In die Natur

Den Alltag im Kindergarten abwechslungsreich gestalten – Hinaus in die Natur! ...

Spielideen für jedes Alter

Wir haben ein paar Spielideen zusammengetragen - für jedes Alter. ...

Mottoparty - Ritter und co.

Alle Motto-Ideen sind mit wenigen Mitteln einfach nachzumachen und erprobte Glücklich-Macher. ...

Umwelterziehung im Kindergarten

Die Umwelterziehung kann bereits im Kindergarten sehr erfolgreich beginnen. ...

Gruppenzusammenhalt in der Kita

Wie können Spiele den Gruppenzusammenhalt unter Kindern stärken? ...

Kindertagespflege-Voraussetzungen

Was muss eine Kindertagespflegeperson erfüllen, um Voraussetzungen zur Ausübung Ihres Berufs zu schaffen? ...

Der letzte Tag im Kindergarten

Wie man den letzten Tag im Kindergarten schön gestalten kann, das zeigen wir hier. ...

Hygiene-Tipps für die Kita

Happy Kidz hat alle relevanten Hygiene-Tipps für Kindereinrichtungen in einer Checkliste zusammengefasst. ...

Sparsam mit Ressourcen umgehen

Schon im Kindergarten sollten Kinder lernen, sich verantwortungsvoll gegenüber der Umwelt zu verhalten. ...

Kindergartenkonzepte im Vergleich

Wir haben die gängigsten pädagogischen Konzepte und Kindergartenformen näher unter die Lupe genommen. ...

Finanzierung der Kindertagespflege

Es wird unterschieden in öffentlich geförderte und privat finanzierte Kindertagespflege. ...

Abholrituale für den Kindergarten

Wir hoffen, dass diese Tipps helfen, den Kindern und Eltern das Abholen vom Kindergarten leichter zu machen. ...

Wie wird man Tagesmutter?

Was muss man auf dem Weg zur Tagesmutter beachten? ...

Bewegung im Kindergarten

Wie wichtig ist die körperliche Förderung für Kinder und welche Bedürfnisse haben sie in Sachen Bewegung? ...

Bewegung im Kindergarten Teil 2

Heute wollen wir verschiedene Bewegungsspiele und -methoden für Kleinkinder vorstellen. ...

Eingewöhnung im Kindergarten

Aller Anfang ist schwer – das gilt für die ersten Wochen im neuen Job genauso, wie für die Eingewöhnung im Kindergarten. ...

Rollos im Kinderzimmer

Tipps, welche Bedingungen Rollos im Kinderzimmer unbedingt erfüllen sollten, finden Sie in diesem Artikel. ...

Tipps für Tagesmütter

Was es bei der Einrichtung zu beachten gilt und welche Möbel bei keiner Tagesmutter fehlen dürfen, haben wir einmal für Sie zusammengetragen. ...

Spracherziehung im Kindergarten

Schon früh ist es wichtig, auf das Sprachvermögen der Kinder einzugehen und die Kinder mit diversen Sprachübungen bestmöglich zu fördern. ...

Kuschelecke im Kindergarten einrichten

Als kleines Nest, in dem sich Kinder zurückziehen und ausruhen können, ist die Kuschelecke eine gute Ergänzung zum Spielbereich. ...

Der richtige Ausflugswagen für Tagesmütter

Den richtigen Krippenwagen zu finden ist gar nicht so einfach. Deshalb ein paar Tipps, die man bei der Anschaffung eines Krippenwagens beachten sollte. ...

Einrichtung und Ausstattung für Tagesmütter

Mit Hilfe von ein paar Tipps gelingt eine Grundausstattung, welche den hohen Ansprüchen eines kindgerechten Alltags gerecht wird. ...

zu allen Beiträgen